Jugendliche und Kinder (ab 10 Jahren)

Meine Arbeit mit Jugendlichen und Kindern basiert auf der Personzentrierten Spieltherapie.

Dabei ist mir wichtig, dem Jugendlichen bzw. Kind zu begegnen, und nicht seinem Problem.

Das Angebot richtet sich vor allem an Jugendliche und Kinder mit Ängsten, Lernschwierigkeiten, Aggression, Depression, Tics, Bettnässen, Selbstwertproblematik, Entwicklungsverzögerungen, Essstörungen, Selbstverletzung, emotionalen Belastungen wie Trennung/Scheidung der Eltern, neuer PartnerIn eines Elternteils bzw. „Patchwork“-Familie, Verständnisprobleme im Familiensystem, etc..

Begleitend zu den Sitzungen mit den Jugendlichen bzw. Kindern führe ich regelmäßige Beratungsgespräche mit den Eltern. Mein Ziel dabei ist, die Eltern in ihrer Beziehungsgestaltung und ihrer Erziehungskompetenz zu unterstützen. Diese regelmäßigen Beratungsgespräche mit den Eltern sind fester Bestandteil der Kinder- und Jugendlichentherapie.

Zurzeit absolviere ich die Weiterbildung zur Kinder-und Jugendlichenpsychotherapeutin.